Wir sind sehr traurig!

Unser Hans-Günter Hanau (Hagü) ist gestern gestorben.
Beim Osterturnier Hagüam 3. April boulten wir zum letzten Mal mit ihm, da konnte er als Zweitbester Turnierteilnehmer noch strahlen. Einen Tag später kam er in die Klinik und sein Kampf gegen eine heimtückische Krankheit begann. Die Glückwünsche zum 63. Geburtstag erreichten ihn im Krankenhaus.
Am letzten Freitag wollte er eigentlich mal wieder mit uns boulen – ein Beinbruch am Vortag machte es ihm unmöglich. Gestern Abend war sein Lebensweg zu Ende.

Wir haben nicht nur unseren 2. Vorsitzenden, auch unseren Ligateamkameraden und Boulefreund verloren, der mit hohem Engagement in unserem Verein gewirkt hat.

Seit 2003 Mitglied, wurde Hans-Günter nicht nur leidenschaftlicher Boulespieler, er stellte sich 2009 für das Ehrenamt des 2. Vorsitzenden zur Verfügung und war darüberhinaus stets mit Rat und Tat zur Seite, wenn Hilfe benötigt wurde.

Dankbar für sein Wirken und viele gemeinsame Stunden bewahren wir ihm ein ehrendes Andenken.
Unser tiefes Mitgefühl gilt Inge und ihrer Familie.

Nachruf für Hans-Günter

5 Gedanken zu „Wir sind sehr traurig!

  1. Im Urlaub lese ich diese traurige Nachricht.
    Es tut mir sehr leid und ich möchte Inge und Ihrer Familie meine herzliche Anteilnahme aussprechen.
    Auch wenn Ha-Gü erkrankt war, mit 63 , das ist sehr schlimm.

  2. Wir sind sehr traurig über diese Nachricht! Auch von mir und meiner Familie meine herzlichste Anteilnahme an Inge und Familie.

  3. Meine Freunde von der boule compagnie Osterholz und ich sind sehr traurig. Noch letztes Jahr habe ich mit Hagü bei der Tour eine tolle Partie gespielt. Das ist eine schöne Erinnerung. Meine herzlichste Anteilnahme an Inge.

  4. Wir sind sehr traurig und können es nicht fassen! Unsere aufrichtige Anteilnahme an Inge und ihre Familie. Wir wünschen ihr viel Kraft in diesen schweren Tagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.