Zweiter Platz beim Coupe des Pommes für die WILDEN BOULER

Die BOULE-SCHEUNE-ERLTE ist in ihre achte Saison gestartet.
Am Samstag den 23. Okt. fand zum zweiten Male das Apfel-Turnier (Coupe des Pommes) in Zusammenarbeit mit dem Obsthof Bergmann (Hagstedt) statt. Ein Turnier für Jedermann, insbesondere auch für „Schnupperbouler“.
Spielerinnen und Spieler aus dem gesamten Weser-Ems-Raum und gar aus Braunschweig und dem Ruhrgebiet waren angereist und natürlich waren auch WILDE BOULER dabei. Unter den insgesamt 41 Teilnehmern war der Anteil der Erlter und Visbeker „Schnupperbouler“ groß. Wohl auch deshalb, weil sich neuerdings die „Scheunenbouler“ in dem Verein SG Teutonia Erlte als Abteilung etabliert haben. Den erfahrenen teilnehmenden Boulespielern wurde jeweils ein „Neuling“ zugelost, um diese zu animieren.

Nach drei Vorrunden spielten die vier bestplatzierten Teams um die Plätze auf dem Siegertreppchen.
Im großen Finale standen sich die beiden bis dahin ungeschlagenen Mannschaften gegenüber: Christa und Honoré Balié (sie spielten solo) auf der einen Seite und Gabi und Peter Teichmann mit Sabine Langfermann aus Erlte. Es gewann das Braunschweiger Team knapp mit 13 : 10.
Apfelturnier

Coupe des Pommes

Coupe des Pommes in der Boulescheune Erlte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.