Die WILDE BOULER müssen in der spielstärksten Staffel der Regionalliga antreten.

Der NPV-Ligawart Carsten Fitschen hat die Staffeleinteilung der Niedersächsischen Pétanque-Ligen bekannt gegeben.
Dabei hat es die WILDE BOULER wie erwartet besonders hart getroffen. Sie wurden als Absteiger aus der Niedersachsenliga der Regionalligastaffel 1 zugewiesen.
Die Spielstärke der “ eingesessenen“ Teams vom Jever PC, des B-Teams Rettmer und der SG Allez Allee ist bestens bekannt. Auch die Qualitäten der Aufsteiger vom TC Oldenburg Süd, von der SG Fulde und Klack Osnabrück sind aus dem Boule-Scheunenbetrieb, nicht zuletzt dem Auftreten beim Hallen-Cup, respektgebietend erfahrbar geworden.
Kurzum: Das Team der WILDE BOULE muss vom Start an konzentriert zu Werke gehen, um einen zweiten Abstieg in Folge zu vermeiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.