Finalteilnahme verschlafen

Ein Sieg und sieben Punkte fehlten uns in der Endabrechnung der B-Zwischenrunde im Hallencup zum ersten Platz und damit zum Weiterkommen ins Finale. Dieses Mal standen Teamleiterin Gabi nur 6 Spieler zur Verfügung, so daß die WILDEN BOULER die Auswechselregelung nicht nutzen konnten.

Hallencup-Team Zwischenrunde 2012



Erster Gegner um 10 Uhr in der Boulescheune Erlte war die Mannschaft Gestringen 2. Ein Team, daß bezwingbar war. Doch in den ersten beiden Triplettes zeigte sich durch die hohen Niederlagen, daß wir noch nicht wach waren. Eine Leistungs-steigerung war in den drei nachfolgenden Doublettes spürbar, allerdings vermochten nur Bernd und Peter, einen Sieg einzu-spielen. Die beiden anderen Partien gingen denkbar knapp und unglücklich verloren.

In der zweiten Runde, die gegen das Team BC Rettmer 2 gespielt wurde, waren die WILDEN BOULER endlich “auf Temperatur” und siegten souverän mit 4 : 1.

Da Rettmer im Anschluß gegen Gestringen gewann, also jede der drei Mannschaften einen Rundensieg verbuchte, entschieden die Einzelsiege und Feinpunkte. Unterm Strich belegten wir nur den zweiten Platz und hatten damit die Teilnahme an der B-Finalrunde verspielt.

Ein Gedanke zu „Finalteilnahme verschlafen

  1. Um 19.10 Uhr als die WildeBouleSpieler längst daheim die Füße hochgelegt hatten, wurde es nochmal für sie spannend. In der letzten noch laufenden Partie zwischen Gestringen und Rettmer, die lange ausgeglichen war, stellte sich plötzlich beim Spielstand von 8 : 8 die Situation so dar, dass wenn die Rettmerer mit zwei Punkten Differenz gewännen, die WildeBouler den Finalplatz bekämen. Den „Gefallen“ haben Katja und Michael uns nicht getan. Schade! Gruß, Theo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.