„Besonders spannend war’s …

HC-logo… in Erlte in Gruppe 17 (in der Zwischenrunde des Hallencups) zwischen PC Wildeshausen und SGF Bremen 3. Die Bremer hatten gegen PC Emden und Gastgeber SGT Erlte mit 5:0 gewonnen und trafen in Runde 3 auf die Wildeshauser, die dieselben Gegner jeweils mit 3:2 bezwungen hatten. Im direkten Aufeinandertreffen stand’s 2:2, als das noch hängende Mixte-Doublette zugunsten der Bremer ausging“, so schrieb Ulli Brülls auf der ptank-Seite zum Ergebnis der Zwischenrunde im Hallencup diesen Winters. Unser Team war knapp dran am Berlin-Ticket. Zum 8köpfigen Aufgebot zählten Gabi, Anne, Peter, Hagü, Andreas (B.), Aco, Detlef und Hans-Georg, der sein Debut im Mannschaftswettkampf gleich im ersten Triplette-Spiel mit einem Sieg gab. Nach den mit jeweils 3:2 gewonnenen Begegnungen gegen den PC Emden und SG Teutonia Erlte war die SGF Bremen 3 in der 3. Runde der Entscheidungsgegner. Bereits zu Beginn im 2. Triplette, dass knapp 11:13 verloren wurde, war die Chance zu siegen sehr gross. Auch das 3. Doublette hatte nach unserer Einwechselung noch aufgeholt, unterlag aber schließlich doch 10 : 13. In der zuletzt noch laufenden mixte-Partie kamen Andreas und Gabi nicht richtig ins Spiel gegen die in Hochform legende Elfi und verloren ebenfalls. Obwohl das Finale nicht erreicht wurde, hat allen SpielerInnen die Teilnahme am Hallencup Spaß gemacht. (Einzelheiten zum Hallencup unter http://www.hallencup.com)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.