Viel Spaß …

… aber auch viel Ehrgeiz waren dabei, als Gildebrüder am Wochenende im Krandel um Königsehren boulten. Organisator Stephan Kaiser hatte für das jährliche „Königsschießen“ im Bergfest seines Gildeclubs „Die Pfingstjünger“ einen Boulewettbewerb unter fachlicher Anleitung der WILDEn BOULEr vorgesehen.

Nach kurzer Einweisung richteten wir (Hans-Georg und Gabi) ein Turnier und einen Schießwettbewerb aus. Im vereinfachten Schweizer System (Sieger gegen Sieger) wurden im Doublette, Tête und halbem Triplette auf wechselndem Terrain die Besten ausgespielt. Anschließend waren noch zusätzliche Punkte im ersten Atelier des WM-Schießwettbewerbs zu erzielen. Ein spannender Wettkampf. Schließlich sollte dem Vorjahressieger Christian Wollering die Königskette abgehängt werden. Und nach dem Spiel, vor dem Schießen gab es keinen Dreifachsieger. Also hing die Entscheidung von der Treffsicherheit ab. In der Endabrechnung reichten die Ergebnisse der Konkurrenz des alten Königs nicht aus, um eine neue Hoheit zu krönen. Christian verteidigte seinen Titel erfolgreich. Ein langer Wettkampf, der trotz kühlem und feuchtem Wetter sichtlich Spaß gemacht hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.